Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Dreieinigkeit

Im Koran1 (siehe Koran) steht dazu in der 40. SURA VOM GLÄUBIGEN, Mekkanisch, aus 85 Versen bestehend, IM NAMEN GOTTES, DES ALLERBARMERS, DES ALLBARMHERZIGEN: „12. Dies euch, weil ihr ungläubig waret, als euch der einzige Gott verkündet wurde, wenn ihm aber Götzen beigesellt werden, daran glaubet. …“

Wie sollten wir uns Gott den Allmächtigen vorstellen?

Man sollte sich kein Bild von ihm machen!!! Gott sagte in den ´Zehn Geboten`, gemäß der EINHEITSÜBERSETZUNG 1980 Katholische Bibelanstalt GmbH, Stuttgart, in EXODUS (2. Mose) 20 folgendes: „2 Ich bin Jahwe, dein Gott, der dich aus Ägypten geführt hat, aus dem Sklavenhaus. 3 Du sollst neben mir keine anderen Götter haben. 4 Du sollst dir kein Gottesbild machen und keine Darstellung von irgend etwas am Himmel droben, auf der Erde unten oder im Wasser unter der Erde.“ In EXODUS (2. Mose) 33: 20, sagte Gott, gemäß dieser Bibel, zu Mose: „Du kannst mein Angesicht nicht sehen; denn kein Mensch kann mich sehen und am Leben bleiben.“ Jesus sagte, gemäß dieser Bibelübersetzung, zu einer samaritischen Frau, in Johannes 4: „23 Aber die Stunde kommt, und sie ist schon da, zu der die wahren Beter den Vater anbeten werden im Geist und in der Wahrheit; denn so will der Vater angebetet werden. 24 Gott ist ein Geist, und alle, die ihn anbeten, müssen im Geist und in der Wahrheit anbeten.“

Ich habe bis jetzt in meinem Leben die längste Zeit an einen Allmächtigen Gott in Form einer Person geglaubt. Durch das Lesen des Korans wurde dieser Glaube bestätigt. Doch durch den Besuch der Webseite www.irrfahrer.de wurden Zweifel bei mir geweckt ob die Lehre der Zeugen Jehovas, die durch ihre manipulierte Bibel gestützt wird wirklich so glaubwürdig ist. 

Heute am Montag den 12. Juni 2017 habe ich die Losung der Herrenhuter Brüdergemeinde gelesen. Dort werden für den heutigen Tag gleich zwei Texte, die die Dreieinigkeit stützen angeführt.

Der erste Text ist Jesaja 51: 12. Dort steht: „Ich, ich bin euer Tröster!“ Wer ist hier gemeint? Wer den Zusammenhang, in seiner eigenen Bibel, liest stellt fest das Gott von sich spricht indem er die Wunder anführt, die die Israeliten bei der Befreiung aus Ägypten erlebten. 

Jesus versprach seiner Zeit den ''Tröster'' zu senden. Dieser ''Tröster'' kam zu Pfingsten des Jahres 33 unserer Zeitrechnung, als der Heilige Geist ausgegossen wurde und die Jünger Jesu befähigte Wunder zu wirken. 

Was folgt daraus? Gott gleich Geist. 

Nun um dies vorweg zu nehmen der zweite Text der Losung beweist Christus gleich Jehova Gott. 

Lesen Sie bitte 1. Petrus 3: 15 und dies, wenn ich bitten darf in Ihrer Studienbibel sehr geehrte Zeugen Jehovas. Was steht dort? In 1. Petrus 3: 15 steht: „Sondern heiligt den Christus als Herrn* in eurem Herzen, ...“ So und was steht in der Fußnote zu dem Stern? Fußnote der Neuen Welt Übersetzung mit Studienverweisen Ausgabe 1986: „„Den Christus als Herrn, … „den Herrn Gott“ … „Jehova Gott““.

In Epheser 5: 17 gibt es, in dieser Bibelausgabe, ein ähnliches Phänomen; zu dem Namen Jehova gibt es einen Stern. In der Fußnote heißt es dazu: „„Jehova“ … „Gottes“ … „unseres Herrn“ … „Christi“. Siehe 1D.“ Im ANHANG 1D findet man unter der Unterüberschrift: „WIEDEREINFÜHRUNG DES GÖTTLICHEN NAMENS“, folgendes: „Im Laufe der Jahrhunderte sind viele Übersetzungen entweder von Teilen oder von den ganzen Christlichen Griechischen Schriften in Hebräisch und in anderen Sprachen angefertigt worden. Solche Übersetzungen, die im vorliegenden Werk durch „J“ mit einer hochgestellten Zahl bezeichnet werden, haben an verschiedenen Stellen den göttlichen Namen in den inspirierten Christlichen Griechischen Schriften wiedereingeführt, und zwar nicht nur in Zitaten aus den Hebräischen Schriften, sondern auch an anderen Stellen, wo der Text eine derartige Wiedereinführung verlangte.“

In dem Werk: DAS BUCH MORMON EIN WEITERER ZEUGE FÜR JESUS CHRISTUS, 2003 by Intellectual Reserve, Inc.; steht in Alma 11: „26 Und Zeezrom sprach zu ihm: Sagst du, es gebe einen wahren lebendigen Gott? 27 Und Amulek sprach: Ja, es gibt einen wahren und lebendigen Gott. 28 Nun sprach Zeezrom: Gibt es mehr als einen Gott? 29 Und er antwortete: Nein. 30 Nun sprach Zeezrom weiter zu ihm: Wie weißt du diese Dinge? 31 Und er sprach: Ein Engel hat sie mir kundgetan. 32 Und Zeezrom sprach weiter: Wer ist es, der kommen wird? Ist es der Sohn Gottes? 33 Und er sprach zu ihm: Ja.“ 

Letzte Änderung dieser Rubrik am: Mittwoch, den 13.05.2020

Diese Webseite habe ich erstellt um zum Nachdenken anzuregen und um ein paar Denkanstöße geben.

Ich behaupte nicht die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben. Wenn Jemand fundierter anderer Meinung ist als ich, zu einem auf dieser angefürtem Punkt, wäre ich für eine Stellungnahme dankbar.

Ich denke man kann immer noch dazulernen. Gott sagt über sich: " Meine Wege, sind höher als eure Wege." Da ich dies weiß, denke ich wir werden nie alles über Gott, das Universum und die Fragen des Lebens heraus finden.

Ich wünsche mir vom Leser dieser Webseite, das er meinen Wunsch nach religiöser Wahrheit oder dieser zumindest ein Stück näher zu kommen teilt. Ich möchte das Jeder meiner Leser weiß, das ich weder Ihn persönlich, noch seinen Glauben oder Propheten, seine Ansichten oder was auch immer Ihm wichtig ist, schlecht machen oder herrabwürdigen will. Mir liegt es fern irgend Jemand zu beleidigen.

Ich bin ein sehr religiöser Mensch und habe einen starken Glauben an Gott. Sehr gut finde ich die Möglichkeit in dem Land in dem ich lebe meine Meinungen und Vorstellungen frei äußern zu können.

So dann hoffe ich Sie werden sich nicht ärgern auf diese Webseite und die darauf enthaltenen Informationen gestoßen zu sein, sondern es als Bereicherung und Erweiterung Ihrer Vorstellung des Möglichen zu sehen. Ein angenehmes Leben und Gottvertrauen wünsche ich Ihnen.